Mehlmischmaschine

 

Stehende Mehlmischmaschine mit Sackabfüllung

Während des Mahlprozesses entsteht helles und dunkleres Mehl in unterschiedlicher Qualität und Körnung. Diese Mehle werden in Säcken aufgefangen und per Hand in eine Mischmaschine geschüttet oder über das Becherwerk (Elevator) der Mischmaschine zugeführt. Die verschiedenen Mehltypen (z.B. Typ 1050 oder Typ 550) ergeben sich dann daraus, wie viel hellere oder dunklere Mehlanteile im Gemisch vorhanden sind.

Die sich in der Mischmaschine drehende Kegelschnecke hat oben einen größeren Durchmesser als unten. Die Schnecke transportiert dadurch ständig das aufgeschichtete Mehl aus allen Schichtbereichen nach oben und breitet sich dort aus, wodurch die Vermischung erfolgt.

 

Mehlmischmaschine rechts

Auslass der Mehlmischmaschine